Rammstein
picture alliance / dpa / Britta Pedersen
Rammstein
Schlechte Nachrichten für alle Fans

Rammstein: Absage von allen Meet & Greets während Tour

Wie Rammstein ihrem Fanclub mitteilte, wird es bei den bevorstehenden Konzerten kein Meet & Greet mit der Band geben.

Countdown läuft

Till Lindemann und seine Jungs von Rammstein machen sich aktuell auf den Tour-Start ihrer geplanten Konzertreise vor. Mitte Mai 2023 soll der Coup im litauischen Vilnius starten, bevor die “Feuer frei”-Mitglieder unter anderem in München, Bern, Berlin und Wien auf der Bühne stehen werden. Alle Konzerte auf deutschsprachigem Boden findest Du hier:

07.06.2023 - München, Olympiastadion

08.06.2023 - München, Olympiastadion

17.06.2023 - Bern, Stadion Wankdorf

18.06.2023 - Bern, Stadion Wankdorf

15.07.2023 - Berlin, Olympiastadion

16.07.2023 - Berlin, Olympiastadion

26.07.2023 - Wien, Ernst-Happel-Stadion

Keine Meet & Greets

Während sich Rammstein-Fans in den vergangenen zwei Jahrzehnten nicht nur auf die atemberaubende Show samt Feuer-Spektakel einstellen konnten, genossen sie auch die geplanten Meet & Greets mit der Band. Doch im Sommer 2023 werden diese nicht stattfinden. Das zumindest wurde dem offiziellen Fanclub nun mitgeteilt.

Genau genommen hieß es, dass die Treffen “nach aktuellem Stand“ nicht möglich seien. Sie schrieben in ihrem knappen Statement: “Liebe LIFAD-Mitglieder, leider können nach aktuellem Stand bei der Europa-Tour keine Meet & Greets stattfinden. Wir hoffen auf euer Verständnis und wünschen viel Spaß bei den Shows.”

Laut dem Berliner-Kurier erklärte ein Fan nach der Meet & Greet-Absage: “Ich habe meine eigenen Kontakte bei der Band gefragt. Sie wissen es auch nicht – oder wollen nicht, dass die Fans den Grund kennen. Letztendlich ist es eine Entscheidung der Band und des Managements.”

FLIMMER mit NOVEMBER

Deutschrock

Deutschrock


Es läuft:
FLIMMER mit NOVEMBER